„Das Heft in der eigenen Hand“

Date: 04/01/2019 to 04/03/2019
Location: Innsbruck

Bergbahnen, Destinationen, Hotels und Dienstleister im alpinen Raum sind permanent den unterschiedlichsten Marktkräften ausgesetzt, haben Vorschriften zu erfüllen, Bedürfnisse zu befriedigen. Wie können die Leistungsträger ihre Interessen wahren und wirtschaftlich erfolgreich sein? Das 29. TFA TourismusForum Alpenregionen vom 01. bis 03. April 2019 in Innsbruck gibt Antworten darauf und präsentiert unter dem Motto „Tourismus Souveränität“ Einsichten und Denkanstösse für das eigene Unternehmen.

Vier Themenbereiche widmen sich der Tourismus Souveranitat

In einer sich schnell wandelnden Tourismuswelt souverän zu bleiben bedeutet, eine massvolle Unabhängigkeit und eine gesunde Überlegenheit als verantwortlicher Entscheider zu wahren. Was das für die eigene Geschäftstätigkeit in der alpinen Branche bedeuten kann, beleuchten in den Präsentationen Unternehmer, Experten und Querdenker.

Der Themenbereich Mountain-City-Hub geht beispielsweise der Frage nach: Eine Stadt in den Bergen, oder Berge mitten in der Stadt? Immer mehr Gäste aus Fernmärkten gelangen über eine Stadt mit Flughafen oder Fernbahnhof in die Skigebiete. Das erfordert touristisches Feingefühl für ein souveränes Zusammenspiel von Stadt und Berg. Unter anderem teilen drei Top-Destinationen aus der DACH-Region ihre Erfahrungen: Karin Seiler-Lall, Innsbruck Tourismus, Martin Sturzenegger, Zürich Tourismus und Klaus Schanda, Bayerische Zugspitzbahn.

Die Preisgestaltung alpiner Skigebiete zeigt sich ungebrochen dynamisch und einfallsreich. Tagesaktuelle Preise, wetterabhängige Tickets oder ausgeklügelte Kombi-Karten bieten ein Potpourri, das von Apps, Preis-Kalkulatoren und wendigen Algorithmen gesteuert wird. Aber was hat es den Bergbahnunternehmen gebracht, was bringt es der Branche kurz- und langfristig? Im Themenbereich Souveräne Preisgestaltung ziehen Branchenvertreter ein Resümée ihrer in 2018 eingeführten dynamischen Preissysteme. Dabei sind u.a. die Bergbahnen Engadin St. Moritz Mountains und die Zermatt Bergbahnen.

Ein Themenbereich, der besonders im Sommer neues Geschäftspotential verheisst: Bike-Hype. Es herrscht Euphorie über den gesamten Alpenbogen. Normalo-, Downhill- oder E-Biker - welche Rolle spielen Mountain-Biker in der Zukunft der Bergbahnen? Ist der Mountain-Biker der Skifahrer des Sommers? Souverän im Bike-Wettbewerb zeigen sich u.a. die Referenten Kornel Grundner, Leoganger Bergbahnen und Bikepark, Karl Morgenbesser, Trailpark Wexltrails St. Corona oder Hans-Jürgen Schoder, Shimano Generalvertretung Österreich.

Kritisch unter die Lupe nehmen weitere Experten den Themenbereich Souveränität im Tourismus. Denn der Tourismus ist einerseits der essentielle Wertschöpfer für die alpinen Destinationen. Andererseits entwickeln sich anspruchsvolle Gästeströme auf Bergen, in Tälern und bei Verkehrsverbindungen zu einem Fluch. Neue Ideen, neue Lösungen sind gefragt. Wann agiert eine Destination oder ein Leistungsträger noch souverän, wann verliert er die Fähigkeit zur Selbstbestimmung? Dazu referieren u.a. Christoph Egger, Schilthornbahn und Michil Costa, Hotelier La Perla Südtirol. Durch eine besonders kritische Brille von aussen blickt Hansi Voigt, Gründer der Online-Newsplattform watson und mehrfach ausgezeichneter Chefredakteur in der Schweiz.

___________________________________

 

Der Think Tank der Alpen

Das weit über den Alpenbogen bekannte TFA Forum ist jedes Jahr ein fester Termin für die Entscheider, Macher und Akteure aus der internationalen alpinen Bergbahn- und Tourismusbranche. Rund 250 Teilnehmer versammeln sich jährlich für einen Austausch, Fachvorträge und zum Netzwerken.

Innsbruck schafft in 2019 dazu den idealen Rahmen: Stadterlebnisse und Bergbegegnungen. Weltgewandte Universitätsstadt und abwechslungsreiche Skigebiete. Kulturschätze und Naturwunder. Internationaler Flughafen und sportive Bike-Trails. Innsbruck fasziniert als alpin-urbane City mit einem einzigartigen Erlebnisreichtum zwischen 574 und 2.350 Metern m.ü.M.

BLICKFANG
Karin Seiler-Lall // Direktorin Innsbruck Tourismus
BLICKFANG
bereitgestellt
Michil Costa // Querdenker und Hotelier
bereitgestellt
bereitgestellt
Kornel Grundner // Bikepark Leogang
bereitgestellt

Alpitec China 自十年前起就已经成为中国山地和冬季运动机械设备的平台。鉴于 2022 年冬季奥运会将在北京举办,该行业正在蓬勃发展,博览会也随之不断增多,以满足亚洲市场不断增长的需求:如今的展览面积约为 4500 m² ,比去年增长了 60% 以上。

更多阅读

The National Ski Areas Association is the trade association for ski area owners and operators. It represents 313 alpine resorts that account for more…

更多阅读
图片: Supersnow

Supersnow是造雪系统的世界级制造商。

更多阅读
图片: C. Amtmann

Melchers 德国美最时公司进军奥运会

更多阅读

克里斯蒂安·阿姆特曼

更多阅读

ISR 2015 China

更多阅读

“Ropeways – Motion and Emotion” is the motto of the 11th International OITAF Congress to be held in Bolzano on 6 - 9 June, 2017.

更多阅读
图片:  Zbigniew Tappert

在最大的一个国际交通枢纽上,多倍迈尔公司建造的缆索牵引的缆车线投入运营

更多阅读
Photo: Demaclenko

造雪专家DemacLenko在中国的示范性项目

更多阅读
Photo: Österr. Außenwirtschaftscenter Peking

北京2022北京是第一座成功举办奥运会后继续举办冬季奥运会的城市。

更多阅读
图片: Technoalpin

Technoalpin 作为全球市场的领导者,我们拥有人工造雪60%的市场份额。

更多阅读
图片: axess

奥地利公司AXESS公司正在成功扩张

更多阅读
Photo: Kässbohrer

最能满足滑雪游乐园地的所有需求:雪道强霸400 Park Pro 4f款

更多阅读