Events

Die GewinnerInnen des ISR Architektur Award 2013

Die Verleihung des ISR Architektur Award war einer der Höhepunkte der diesjährigen Interalpin. Insgesamt wurden sechs Projekte in den Kategorien Talstationen, Bergstationen, Gesamtprojekte und Bergrestaurants ausgezeichnet.

Zum zweiten Mal nach 2009 wurden am 11. April 2013 im Rahmen der Interalpin in Innsbruck die Preise des ISR Architektur Award 2013 für herausragende Architektur am Berg verliehen. Heuer wurden 35 Projekte aus Italien, der Schweiz und Österreich eingereicht.

Was ist die Zielsetzung des Preises?

Innovative Architektur bei Neubauten und Umbauten von Seilbahnstationen und Bergrestaurants hat seit einigen Jahren wieder an Bedeutung gewonnen und leistet ihren Beitrag zur Identität eines Ortes oder einer Destination. Seilbahnbetreiber setzen dabei vermehrt auf architektonisch besonders spektakuläre Projekte, die international für Furore sorgen.

Diese Initiativen engagierter und visionärer Seilbahner und die Leistungen der beteiligten Planer und Ingenieure werden mit dem Architektur Award der Internationalen Seilbahn-Rundschau entsprechend gewürdigt.

Jury und Bewertungskriterien

Die Projekte wurden nach den Kriterien Design, Funktionalität, Ökonomie, Ökologie und verwendete Materialien bewertet. Die Mitglieder der Jury, Frau Univ.-Doz. Dr. Wittfrieda Mitterer, Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Architekt Volker Giencke, Prof. Dipl.-Ing. Bernhard Wietek und Dr. Helmut Lamprecht überreichten die Preise an den Bauherrn, den Architekten und die Ingenieure des jeweiligen siegreichen Projekts.

Die Jury (vlnr:) Prof. Dipl.-Ing. Bernhard Wietek, Zivilingenieur f. Bauwesen (Fachgebiete Geotechnik und Bauwesen), Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Volker Giencke, Institutsvorstand für Hochbau und Entwerfen (Studio 3/Universität Innsbruck, Architekturbüro in Graz), Univ.-Doz. Dr. Wittfrieda Mitterer, Kuratorium für technische Kulturgüter (Bozen), Dipl.-Vw. Dr. Helmut Lamprecht, gerichtlich beeideter Sachverständiger für Verkehrssicherungspflicht auf Skipisten und Josef Schramm, Chefredakteur der ISR.

Alpitec China 自十年前起就已经成为中国山地和冬季运动机械设备的平台。鉴于 2022 年冬季奥运会将在北京举办,该行业正在蓬勃发展,博览会也随之不断增多,以满足亚洲市场不断增长的需求:如今的展览面积约为 4500 m² ,比去年增长了 60% 以上。

更多阅读

The National Ski Areas Association is the trade association for ski area owners and operators. It represents 313 alpine resorts that account for more…

更多阅读
图片: Supersnow

Supersnow是造雪系统的世界级制造商。

更多阅读
图片: C. Amtmann

Melchers 德国美最时公司进军奥运会

更多阅读

克里斯蒂安·阿姆特曼

更多阅读

ISR 2015 China

更多阅读

“Ropeways – Motion and Emotion” is the motto of the 11th International OITAF Congress to be held in Bolzano on 6 - 9 June, 2017.

更多阅读
图片:  Zbigniew Tappert

在最大的一个国际交通枢纽上,多倍迈尔公司建造的缆索牵引的缆车线投入运营

更多阅读
Photo: Demaclenko

造雪专家DemacLenko在中国的示范性项目

更多阅读
Photo: Österr. Außenwirtschaftscenter Peking

北京2022北京是第一座成功举办奥运会后继续举办冬季奥运会的城市。

更多阅读
图片: Technoalpin

Technoalpin 作为全球市场的领导者,我们拥有人工造雪60%的市场份额。

更多阅读
图片: axess

奥地利公司AXESS公司正在成功扩张

更多阅读
Photo: Kässbohrer

最能满足滑雪游乐园地的所有需求:雪道强霸400 Park Pro 4f款

更多阅读